Lieferservice  
 





 
Glas im Bad- und Sanitärbereich bietet ungeahnte Möglichkeiten.

Die Dusche wird neben der Badewanne immer mehr zum Mittelpunkt des modernen Badezimmers und der Trend geht eindeutig weg von der herkömmlichen „normalen“ Duschkabine hin zur individuell auf den Verbraucher abgestimmten Duschabtrennung aus Glas.  Es gibt hier keine Standardmaße, denn die Konstruktionen werden millimetergenau an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Prinzipiell wird für Duschabtrennungen ESG (Einscheibensicherheitsglas), welches im Falle eines Bruches das Verletzungsrisiko minimiert, verwendet.

TIPP: Nach dem Duschen können Wasserreste – wenn man sie nicht gleich entfernt – hartnäckig werden. Gleich danach also die Abtrennung abspülen und mit einem Abzieher beseitigen. Bei beschichteten Gläsern (Signapur) können Sie sich dafür auch etwas Zeit lassen.

Glas ist im Sanitärbereich ein dominierendes Material. Durch geschickte Planung wird das Bad zur schönen Wohlfühloase.

Großes Augenmerk wird auch auf die Verwendung von hochwertigen Beschlägen und Dichtungen namhafter Hersteller gelegt. Durch die große Produktpalette ist es möglich, fast alle Einbauwünsche zu erfüllen.

Eine Idee dazu: Wandverkleidung bzw. ein Spritzschutz aus emailliertem oder lackiertem Glas – siehe Glasrückwände

TIPP: Normales Floatglas weist produktionsbedingt einen leichten Grünstich auf. Der Glaser rät daher – falls Sie diesen Effekt vermeiden möchten – zur Verwendung von Weißglas.
       
    Fotogalerie Duschwände

 
      Fotogalerie Bänder
 
      Fotogalerie Dichtungen & Zubehör
 
      Fotogalerie Typen
 
      Fotogalerie Türknöpfe
 
 
  Design by Life Design  |  Mobile Version Lernen Sie uns kennen auf