Duschwände

Unser Unternehmen montiert seit mittlerweile 40 Jahren individuelle Duschverglasungen für seine zufriedenen KundInnen.

Wir legen dabei sehr viel Wert auf die richtige Beratung, denn in den seltensten Fällen wird eine günstige Baumarktdusche auch wirklich richtig eingesetzt. In unserem reichhaltigen Beschlägesortiment finden sich deshalb Dreh- und Schiebebeschläge für fast jeden Einsatz und natürlich auch für jede Geldbörse. Ob mit oder ohne Dichtung, ob beschichtet oder unbeschichtet, ob durchsichtig oder teilweise mattiert, all diese Fragen klären wir vorweg – natürlich gratis – mit Ihnen ab.

Gerne kommen wir auch am Abend oder auch am Samstag Vormittag bei Ihnen vorbei. Musterduschen können jederzeit in unserem Geschäft in Mistelbach besichtigt werden.

Wissenswertes über Ganzglasduschen:

Die Dusche wird neben der Badewanne immer mehr zum Mittelpunkt des modernen Badezimmers. Der Trend geht eindeutig weg von der herkömmlichen „normalen“ Duschkabine hin zur individuell auf den Verbraucher abgestimmten Duschabtrennung aus Glas. Unser Vorteil: Es gibt keine Standardmaße, denn die Konstruktionen werden millimetergenau an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Prinzipiell wird für Duschabtrennungen ESG (Einscheibensicherheitsglas), welches im Falle eines Bruches das Verletzungsrisiko minimiert, verwendet.

Nach dem Duschen können Wasserreste – wenn man sie nicht gleich entfernt – hartnäckig werden. Nach dem Duschen empfiehlt sich bei blankem Glas, dieses mit einem „Abzieher” abzuziehen. Bei beschichteten Gläsern (Signapur), geht das natürlich viel einfacher, da das Wasser am Glas – wie beim Lotusblüteneffekt – leicht abperlt.
Großes Augenmerk wird auch auf die Verwendung von hochwertigen Beschlägen und Dichtungen namhafter Hersteller gelegt. Durch die große Produktpalette ist es möglich, fast alle Einbauwünsche zu erfüllen.

Eine Idee dazu: Wandverkleidung bzw. ein Spritzschutz aus emailliertem oder lackiertem Glas – siehe Glasrückwände

TIPP: Normales Floatglas weist produktionsbedingt einen leichten Grünstich auf. Der Glaser rät daher, falls Sie diesen „italienischen Effekt” vermeiden möchten, zur Verwendung von Weißglas.